Dzongsar Khyentse Rinpoche


Dzongsar Jamyang Khyentse Rinpoche (1961- )

DJKR 512px

Der jetzige Dzongsar Jamyang Khyentse Rinpoche, Thubten Chökyi Gyamtso, wurde 1961 im Osten Bhutans geboren. Er wurde von Seiner Heiligkat Sakya Trizin als Tulku erkannt und erhielt Ermächtigungen und Belehrungen von den größten Meistern des Tibetischen Buddhismus, darunter Seine Heiligkeit der 16. Karmapa, Seine Heiligkeit Dudjom Rinpoche und Lama Sonam Tangpos (seine Großväter väterlicherseits und mütterlicherseits), Chatral Rinpoche, Nyoshul Khen Rinpoche, Khenpo Appey, und vielen anderen. Sein Wurzel-Guru war Dilgo Khyentse Rinpoche, der Rinpoche unterwiesen hat, seit er 7 Jahre alt war.

Noch als Teenager erbaute er in Ghezing (Sikkim) ein kleines Retreat-Zentrum und er begann früh zu reisen und rund um die Welt Belehrungen zu geben. In den 1980er Jahren begann er, das Dzongsar Kloster in Derge wieder aufzubauen. Die Verantwortung dafür hatte er von seiner vorangegangenen Reinkarnation, Jamyang Khyentse Chökyi Lodrö übernommen. Er hat das Dzongsar Institut in Bir (Indien, jetzt DKCLI in Chauntra) gegründet, das zu einem der meistrespektierten Einrichtungen für fortgeschrittene dialektische Studien angewachsen ist. Er beaufsichtigt zwei Klöster in Bhutan und hat Dharma-Zentren in Australien, Europa, Nordamerika und Asien gegründet. Er hat mehrere Bücher geschrieben und preisgekrönte Filme gedreht. Rinpoche reist ständig um die Welt, um den Dharma zu praktizieren und zu lehren.

Rinpoche hat fünfmal Belehrungen zu Chandrakirti's Madhyamakavatara gegeben: in Vancouver (1995), in Frankreich in der Dordogne (1996-2000), in Taiwan (1996-2000), in San Francisco (2003-2006) und in Australien (2005-2008). Er hat weiter viele Belehrungen zum Herz-Sutra und zum Diamant Sutra gegeben und dazu, wie man die Madhyamaka-Sichtweise in der Praxis und im täglichen Leben anwendet.

Siddhartha's Intent

Siddhartha's Intent wurde 1989 von Dzongsar Jamyang Khyentse Rinpoche gegründet. Das ist ein internationaler buddhistischer Verband von gemeinnützigen, national registrierten Gesellschaften und Wohltätigkeitsorganisationen. Hauptziel ist die Bewahrung der Buddhistischen Belehrungen und die Steigerung des Bekanntheitsgrads und des Verständnisses der Belehrungen des Buddha. Auf der Webseite gibt es Informationen zu Rinpoches Teaching-Programm und seine Belehrungen können von dort heruntergeladen werden.

Khyentse Foundation

Die Khyentse-Stiftung ist eine gemeinnützige Organisation, die 2001 von Dzongsar Khyentse Rinpoche gegründet wurde, um das Studium und die Praxis aller buddhistischen Traditionen zu unterstützen. Zu den Aktivitäten der Khyentse-Stiftung gehören große Projekte zur Erhaltung und Übersetzung von Texten, die Unterstützung traditioneller Klosterschulen in Asien, ein weltweites Stipendien- und Preisverleihungsprogramm sowie die akademische Entwicklung buddhistischer Studien an großen Universitäten.

Siehe auch: Die Madhyamaka-Linie in Indien und Tibet

Khyentse Lineage - Tricycle

Andere Biographien von Dzongsar Khyentse Rinpoche gibte as bei Siddhartha’s Intent, Wikipedia und Rigpawiki. Eine isslustrierte Darstellung der Khyentse-Linie von Jigme Lingpa an bis heute kann als pdf-Datei von Tricycle heruntergeladen werden ➜Tricycle [PDF].


<DE Dzongsar Khyentse Rinpoche>